Von der Liebe … (2)

Ich will dich einfach nur lieben, jeden Tag.

Deine Nähe genießen, die ich so mag.

Das Wunder geschehen lassen,

in deinen Armen wird alles andere erblassen.

Meine Augen schließen,

jeden Augenblick genießen,

Berührungen, die verwöhnen,

Glücksgefühle, die mich durchströmen.

Ganz in der Traumwelt versinken,

in sanften warmen Wellen fast ertrinken.

Ohne Angst und voller Zuversicht,

blicke ich vertrauensvoll in dein Gesicht.

Geborgen sein und fest umschlungen,

einmal nicht mit dem Gedanken an den Tod gerungen.

Diesen Moment, ich halte ihn ganz fest.

Eine Hoffnung, die mich wieder träumen lässt.

Dich rundum restlos glücklich machen,

gemeinsam ungezwungen lachen,

nie mehr von deiner Seite weichen,

dir von Herzen meine Liebe reichen.

(November 2013)

Das große Glück der Liebe besteht darin,

Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.

Julie de Lepinasse

Von der Liebe … (1)

Erwachen

Was, wenn es jemanden gibt,

der dich erwachen lässt,

längst Vergessenes ausgräbt,

dich dabei hält, ganz fest?

Wirst du erste Schritte wagen,

ungeschickt auf Zehenspitzen,

Gefühle, die begraben waren

aus der Dunkelheit empor blitzen?

Beschützt in seinen Armen;

vertrauensvoll lehnst du dich an.

Das Glück, es kommt in allen Farben.

Endlich, endlich bist du dran!

Lange hast du sehnsüchtig gewartet,

hast es selbst nicht mehr geglaubt.

Ketten los, es wird gestartet,

lass‘ zurück, was grau und eingestaubt!

Neugierig beginnt die Reise.

Hoffst, dass es sich lohnt,

wenn auch zaghaft leise,

ein Herz, das bei dir wohnt.

(2013)

B e r l i n